imug

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
blank
Banner
Nachhaltiger Konsum CSR + Verbraucher

CSR und Verbraucher

Seit ungefähr 15 Jahren mehren sich die Anzeichen dafür, dass es innerhalb der Konsumenten eine relevante Zielgruppe gibt, die das freiwillige soziale und ökologische Engagement von Unternehmen durchaus „belohnt“.

CSR ist gut fürs Image! Gerade weil sich diese These herumgesprochen hat, ist die Gefahr des Greenwashings gegeben. Konsumenten benötigen glaubwürdige und belastbare Aussagen über die tatsächliche Verantwortungsübernahme der Unternehmen, sagen die Einen. Das ist unsinnig, sagen die Anderen, denn die Konsumenten sind sowie nur an Preisen interessiert.
Unsere Forschungsergebnisse zeigen:
  • Bei 15-bis 25% der Konsumenten sind CSR-Aussagen ähnlich wichtig wie Preis und Qualität.
  • Die Wichtigkeit von CSR ist von Produkt zu Produkt, das gekauft werden soll, unterschiedlich.
  • Konsumenten unterscheiden bei CSR Belohnungs-und Bestrafungseigenschaften (Herzberg).
  • Konsumenten erwarten / fordern CSR-Informationen (auch Werbung) von den Unternehmen.
  • Sie erkennen und akzeptieren  leicht den "werblichen Anteil", wenn er nicht überzogen wird.
  • Sie lehnen eine übertriebene Emotionalisierung ab.
  • Sie wollen belastbare Aussagen, Fakten.
  • Das ausgelobte CSR-Engagement muss zum Unternehmen (Marke) passen.
  • Das ausgelobte CSR-Engagement muss den Eindruck machen, es sei langfristig angelegt.
  • Die Kooperation mit glaubwürdige Dritten wird befürwortet.


bild

Absichtserklärung oder Kaufrelevanz?
CSR-Informationen beeinflussen das Einkaufsverhalten. Nicht immer, aber ...
 PDF


bild Unternehmenstests bei der Stiftung Warentest
Mit dem neuen Informationsangebot über CSR ergänzt die Stiftung Warentest ihre klassischen Produktbewertungen.
 PDF

bild

Informationsbedarf über CSR-Leistungen
Sind Konsumenten an Aussagen über die CSR-Leistungen von Unternehmen interessiert? Eine imug Repräsentativbefragung in 2006. 
 PDF


bild

Forschungprojekt "CSR und Verbraucher"
Der imug newsletter vom März 2007 fasst wichtige Ergebnisse zusammen
 PDF


bild CSR - Informationsangebote
Das imug Arbeitspapier 17 / 2007 untersucht Best Practices in europäischen Ländern.
 PDF

 

Annika Schudak
Dr. Annika Schudak

CSR-Kommunikation im Glaubwürdigkeitstest

heißt der Titel eines Vortrages, der der imug Geschäftsführer Dr. Ingo Schoenheit  auf einer Fachkonferenz  in Berlin vorgestellt hat.

Weiterlesen

Der nachhaltige Konsumententyp

Die aktuelle Debatte um den LOHAS suggeriert, dass es einen besonderen nachhaltigen Lebensstil gibt, der in sich konsistent und von anderen weniger nachhaltigen Stilen abgrenzen lässt.

Weiterlesen