imug

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
blank
Banner

CSR & Stakeholder

Unternehmen stehen immer mehr im Spannungsfeld von öffentlichen Erwartungshaltungen. Unterschiedlichste Stakeholdergruppen formulieren offen Ansprüche und Forderungen, deren schlichte Ignoranz zu einer Bedrohung unternehmerischer Profite, Reputation und Integrität führen kann.

Noch vor wenigen Jahren galt die „Legal Compliance“, die Übereinstimmung mit dem Gesetz, als ausreichender Nachweis verantwortlichen Handelns gegenüber der Gesellschaft. Heute reicht Gesetzestreue nicht mehr aus; sie wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Erwartet wird vielmehr ein Abgleich der Unternehmensstrategie und –performance mit den Anforderungen der Stakeholder. Neben Gründen der Unternehmenslegitimation macht dies vermehrt auch ökonomisch Sinn, denn die Berücksichtigung externer Perspektiven bietet wichtige Impulse für das unternehmerische Innovations-, Risk- und Reputationsmanagement.

 

Kompetenzen


bild Stakeholder Identifikation
Eine systematische Auseinandersetzung mit Stakeholdern erfordert ein kontinuierliches Monitoring der unternehmensspezifischen Stakeholder-Landschaft. Relevante Stakeholdergruppen sind zu identifizieren, deren Erwartungen zu verstehen und Kommunikationsnetzwerke herauszuarbeiten.

bild Stakeholder Mapping
Stakeholder Maps helfen, die Stakeholder hinsichtlich ihrer Bedeutung im Meinungsbildungsprozess und ihrer Kooperations- und Konfliktbereitschaft zu systematisieren. Durch die Kombination von Bewertungskriterien im Sinne der Portfolio-Analyse entstehen spezifische Landkarten dieser Stakeholder.

bild Stakeholder Dialog
Die Integration von externen Sichtweisen in den unternehmerischen Steuerungsprozess sichert die unternehmerische Legitimation. Sie ermöglicht ein effizientes Risikomanagement, ist Treiber für Innovationen und unterstützt als Frühwarnfunktion eine zukunftsorientierte Unternehmensstrategie.

bild Stakeholder Engagement
Gemeinsam an Aufgaben arbeiten: Die themenbezogene Integration von Stakeholdern mit ihren Sichtweisen und Interessen in Geschäfts- und Endscheidungsprozesse ermöglicht ganzheitliche Lösungen für komplexe gesellschaftliche Problemstellungen.

Unsere Beratungsleistungen

  • Strategie-Entwicklung
  • Analyse Stakeholderbeziehungen
  • Umsetzung Dialogprozesse

 

Leistungsbeispiel

  • imug NGO-Radar: Wie Sie Ihre Stakeholder auf dem Schirm behalten.
    Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

 

Einen detaillierten Überblick über unsere Beratungsleistungen im Bereich CSR + Stakeholder stellen wir Ihnen gerne per E-Mail zur Verfügung.

 

Hauke Nadzeika
Hauke Nadzeika

imug-Expertenmonitor „Nachhaltigkeit und Banken“

Fast 10 Jahre nach der Finanzkrise ist zu fragen, wie ernsthaft die einzelnen deutschen Banken Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft eigentlich wahrnehmen.

Weiterlesen

imug-Positionspapier zur CSR-Berichtspflicht

Der Gesetzentwurf zur CSR-Berichtspflicht wurde Ende September 2016 veröffentlicht. Verbraucheranliegen werden darin nicht thematisiert. Das imug Institut fordert in seinem Positionspapier eine Nachbesserung.

Weiterlesen

imug-Studie zu Klimazielsetzung

Klimaziele von DAX-30-Unternehmen lassen weitgehend wissenschaftliche Fundierung vermissen.

Weiterlesen

imug-Position zu Integrated Reporting

In einem aktuellen Positionspapier zum Thema "IR" erläutert die imug Beratungsgesellschaft neben Chancenpotentiale, Barrieren und Herauforderungen auch, welche Mehrwerte sich für Stakeholder wie Investoren und Analysten, Mitarbeiter, Kunden und Verbraucher sowie Politik und Behörden ergeben.

Weiterlesen

CO2-Rechner für KMU

Erstellen Sie Ihre CO2-Bilanz mit dem CO2-Rechner für den Mittelstand. Die Nutzung der Testversion ist kostenlos.

Weiterlesen